adressblog

domainblog || global domain management

adressblog header image 4

Entries Tagged as 'Schiedsverfahren'

Ehemaliger Mitarbeiter verliert Domain an Arbeitgeber (octopus.com)

Juni 6th, 2011 · No Comments · Domainrecht / law

In einem bemerkenswerten Urteil vor dem WIPO Schiedsgericht wurde dem Kläger eine generische .com Domain zugesprochen. Die Domain ist unter den ersten 50 registrierten Domains (aus dem Jahre 1986) und wurde vom aktuellen Inhaber in 1996 erworben. Die Inhalte zum Thema Meerestiere wurden verhängnisvoller (absichtlicher?) Weise mit Werbung für Reiseangebote versehen. Der Kläger gegen diese Nutzung der Domain ist die Octopustravel Group aus England, die eben in diesem Wirtschaftszweig tätig ist. Vorherige Kaufangebote hatte das Unternehmen ausgeschlagen. Erschwerend und vermutlich nicht zuletzt ausschlaggebend für das Urteil war, dass der wahre Inhaber der Domain (maskiert hinter falschen Whoisangaben) ein ehemaliger Mitarbeiter des Unternehmens ist. In diesem Fall ist es also nicht verwunderlich, dass der Panel unter Vorsitz von Brigitte Joppich zu dem Ergebnis kam, dass in allen drei Kategorien (A. Identical or Confusingly Similar, B. Rights or Legitimate Interests, C. Registered and Used in Bad Faith) für den Kläger zu sprechen ist. Dass ehemalige Mitarbeiter ihren Wissensvorsprung oft, auch zu Zwecken des Cybersquattings, ausnutzen, sehen wir oft. Dem entgegenwirken kann eine geordnete und zentrale Domainverwaltung mit einem leistungsfähigen Dienstleister an der Hand.

[Read more →]

Tags: ··

WIPO Overview of WIPO Panel Views on Selected UDRP Questions, 2.0

April 6th, 2011 · No Comments · Domainrecht / law

In 2010 WIPO’s  UDRP filings rose a good 28% above those in 2009 thanks in part to paperless filing options as well as legal index and overview services. Since the UDRP process was launched in 1999, the WIPO UDRP center has received way over 20,000 UDRP cases . Just recently WIPO released a new version 2.0 of the panels‘ decisions overview that lets you search the cases by the type of violation. This allows for easy comparison with your own case at hand and makes it easier to predict a possible outcome.

[Read more →]

Tags: ··

Forbes und Swatch erstreiten .RU Domains vor Gericht (inkl. Schadensersatz)

November 4th, 2010 · No Comments · Domainrecht / law

Die Swatch AG (Schweiz), weltweit bekannt für seine modischen Uhrenmodelle, hat die swatch.ru Domain vor einem russischen Gericht zugesprochen bekommen. Da es für .RU kein außergerichtliches (Schieds-)Verfahren gibt (z.B. UDRP wie bei gTLDs), sehen sich viele ausländische Unternehmen horrenden Kaufpreisforderungen gegenüber, wenn die richtige Domain nicht vorher gesichert wurde. Die vom Gericht angesetzten Kriterien hinsichtlich der Übertragung der Domains ähneln den meisten Schiedsverfahren doch sehr. So wurde die Registrierung hinsichtlich Ähnlichkeit („confusingly similar“), eigene Rechte („legitimate rights“) und Bösgläubigkeit („bad faith“) beurteilt.

[Read more →]

Tags: ···

Schiedsgericht spricht 3-stellige Domain zu

Juni 22nd, 2009 · No Comments · Domainrecht / law

Die amerikanische Firma STR Smith Travel Research, Inc hat in einem Dispute Verfahren die Domain STR.com zugesprochen bekommen. Das Schiedsgericht entschied, dass der aktuelle Inhaber der Domain, diese in bösem Glauben registriert und genutzt hat (er hatte bis zuletzt auf Pay-per-click Basis Provisionen von Reiseanbietern verdient), und kein eigenes berechtigtes Interesse an der Domain habe.

Dieses Urteil ist sehr interessant, ist doch zuletzt bei 2- und 3-stelligen Domains eher selten zugunsten der Beschwerdestellenden entschieden worden, da eine exklusive Nutzung nur wenigen Parteien bisher zugesprochen wurde. In diesem Fall scheint denn auch die böswillige Nutzung im Vordergrund gestanden zu haben.

[Read more →]

Tags: ··

WIPO veröffentlicht Daten zu UDRP Schiedsverfahren

März 17th, 2009 · No Comments · Domainrecht / law, Domainwissen / knowledge

Die WIPO hat aktuelle Daten zu den UDRP Schiedsverfahren für die Streitschlichtung zwischen Domaininhabern veröffentlicht.
Die Kernaussagen sind:

  • Gegenüber 2007 ist die Anzahl der Streitigkeiten mit 2.329 Fällen um 8% gestiegen. Damit hat die WIPO bisher seit Start des Programms vor 10 Jahren im Dezember 1999 14.663 Fälle entschieden.
  • Diese betrafen 26.262 verschiedene Domainnamen aus über 100 Ländern.
  • Die meisten Beschwerdefälle wurden aus USA, Frankreich, U.K., Deutschland, Schweiz und Spanien vorgelegt. Die Gegenseite kam in den meisten Fällen aus USA, U.K., China, Spanien, Kanada und Frankreich.

[Read more →]

Tags: ··