adressblog

domainblog || global domain management

adressblog header image 4

Entries from November 26th, 2009

Attraktive, bislang gesperrte .INFO Domains werden vergeben

November 26th, 2009 · 1 Comment · Domainhandel / trade, Markenführung / brand mgmt, TLD news

Vergeben werden u.a. attraktive Domains wie husten.info, bremen.info oder tirol.info.

In dieser Aktion von der Vergabestelle Afilias werden einige interessante .INFO Domains gegen Abgabe eines Konzepts („RFP“) vergeben. Es handelt sich um insgesamt ca. 1400 Domains. Details finden Sie auf der Seite von Afilias. Bewerber können für eine Gebühr von 250 USD ein Konzept einreichen, wie die Domain für eine Webseite genutzt und -vor allem- promoted werden soll. Afilias ist mit dieser Aktion natürlich auch an der Steigerung der Bekanntheit von .INFO interessiert. Z.B. im pharmazeutischen oder touristischen Umfeld werden .info Domains durchaus schon zahlreich verwendet.

[Read more →]

Tags: ····

Es geht los: .RU auf kyrillisch: .РФ | Sunrise ab sofort

November 25th, 2009 · 1 Comment · Neue gTLDs / new gTLDs, TLD news

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Schon kurz nachdem die „Fast-track“ Einführung von nicht-lateinischen TLDs durch ICANN bekannt wurde, beginnt die russische Vergabestelle RUcenter bereits mit der Vergabe der Domains. Die Einführung erfolgt in Phasen, von denen die erste (Sunrise) bereits heute beginnt.

Der Zeitplan sieht folgendermaßen aus:

  1. November 25, 2009 – March 25, 2010 – Sunrise registration stage in . РФ for the governmental agencies and trademark holders
  2. April 20 – June 15, 2010 – domains auction in РФ TLD

[Read more →]

Tags: ·····

Kurzdomains auch in Österreich?

November 16th, 2009 · No Comments · Neue gTLDs / new gTLDs, TLD news

In Österreich werden laut dem Magazin Kurier nach Einführung der kurzen .DE Domains ebenfalls kurze .AT Domains im ein- oder zweistelligen bzw rein numerischen Bereich diskutiert. Es wird über eine Einführung bereits in 2010 spekuliert. Auch NIC.AT Geschäftsführer Wein liess sich schon zu Statements hinreissen. Er betont, dass er die Einführung jedoch anders als in Deutschland gestalten würde, mit Vorrechten für Markeninhaber (mittels Sunrise-Phase), und ggf. auch einer Versteigerung der restlichen Domainnamen – für einen guten Zweck selbstverständlich. Und das ist bestimmt eine eine sinnvolle Idee.

[Read more →]

Tags:

Nicht-lateinische Zeichen RECHTS vom Punkt

November 10th, 2009 · No Comments · Markenführung / brand mgmt, Neue gTLDs / new gTLDs, TLD news

Bei dem letzten ICANN meeting in Seoul wurde nicht nur die verzögerte Einführung der nTLDs bekannt, sondern der ICANN Vorstand hat auch die „fast track“ Einführung von nicht lateinischen Zeichen „rechts vom Punkt“ in die Wege geleitet (links vom Punkt war das bei vielen TLDs bereits möglich). Während die Verzögerungen bei den neuen gTLDs von einigen Teilnehmern mit Missbehagen aufgenommen wurde, sahen viele die nun (für ICANN Maßstäbe) kurzfristige und lange getestete Einführung von nicht lateinischen Domainendungen als lange überfällig an. Großen Teilen der Weltbevölkerung wurde ein jahrelang ein Internet in ausschließlich lateinischen Zeichen zugemutet.

[Read more →]

Tags:

nach ICANN meeting in Seoul: nTLDs verschieben sich

November 4th, 2009 · No Comments · Neue gTLDs / new gTLDs

Beim 36. Public ICANN Meeting in Seoul wird klar: Die Einführung neuer gTLDs wird sich erheblich verzögern. So wurde bekannt, dass die Einführung neuer gTLDs noch eine ganze Weile auf sich warten lassen wird. Wer auf einen konkreten Zeitplan für die lang ersehnte Neueinführung von gTLDs durch die ICANN gehofft hatte, wurde enttäuscht.
Als Grund wurde u. a. die extrem zeitaufwändige Erstellung eines endgültigen gTLD-Bewerberhandbuches, des Applicant Guidebook, genannt.
Neben noch zu klärenden Definitions- und Organisations-Fragen sind aktuell auch ökonomische Studien im Gange, deren Ergebnisse erst noch eingebracht werden müssen. Auch beim Thema Registry/Registrar-Trennung besteht noch intensiver Diskussionsbedarf. Darüber hinaus gilt es, viele mögliche rechtliche Einwände zu berücksichtigen, z. B. die Verletzung von Rechten Dritter oder schwer zu regelnde moralische Einwände. Weitere Bedenken bestehen auch bezüglich der Sicherheit und Stabilität des Domain Name Systems (DNS), das neben
DNSSEC, IDNs und IPv6 durch die gTLD-Neueinführungen zusätzlich belastet wird.

[Read more →]

Tags: